Erstes Architekturstipendium Kärnten 2017

Pressemappe
PROGRAMM PRESSE

Für das Jahr 2017 vergibt das Land Kärnten erstmals über Vorschlag einer unabhängigen Fachjury im Bereich Architektur ein Jahresstipendium in der Höhe von 10.500 Euro. Primäres Ziel des Stipendiums ist die Schaffung einer dauerhaften Fördereinrichtung, die in Verbindung mit den bestehenden Baukultureinrichtungen eine nachhaltige Verbindung und Bindung junger Kärntner ArchitektInnen, sowie ArchitekturstudentInnen an Kärnten bewirkt.  
 
Aus 15 eingereichten Projekten hat die Jury bestehend aus Architektin Karin Tschavgova (Architekturpublizistin), Architektin Eva Rubin (Fachbeirat für Baukultur), Architekt Peter Nigst (FH Kärnten), Architekt Armin Haghirian (Kammer für ZiviltechnikerInnen für Steiermark und Kärnten) und Mario Waste (Kulturabteilung Land Kärnten) die Arbeit von DI Oleksii Kysilenko prämiert. Er wird in einem Zeitraum von einem Jahr das Projekt eigenständig erarbeiten. Das Ergebnis wird sowohl auf der FH Kärnten in Spittal als auch im Architektur Haus Kärnten präsentiert werden.  

Im Rahmen einer Festveranstaltung im Architektur Haus Kärnten am Donnerstag, 01. Dezember 2016 wurde die Juryentscheidung zum Landesbaupreis Kärnten und der Preisträger des ersten Architekturstipendiums Kärnten für das Jahr 2017 vom Landesrat Dipl. Ing Christian Benger bekannt gegeben und verliehen.  

Architekturstipendium Kärnten 2017
Preisträger: DI Oleksii Kysilenko, aus der Ukraine
FH Kärnten, Bachelor und Masterstudium Architektur (Abschluss 2013)
 
 
 

Mehr zum Thema