werk_statt_kunst

Ausstellung von Arbeiten der Malereiwerkstatt Werkhaus Saager

Pressemappe
PROGRAMM PRESSE

Malwerkstatt Saager 2018
Die Biografie eines Gemäldes hat unausweichlich mit dem Ort seiner Entstehung zu tun.
Saager ist so ein Ort, an dem sich 18 Personen im Sommer 2018 mit dem wahrscheinlich am schwierigsten zu erneuernden  künstlerischen Medium – der Malerei – befassten. Gemeinsam ist diesen Personen der Hang zur gestalterischen Interpretation der Welt. Ein experimenteller und auf wenige technische Mittel reduzierter  Zugang zur Malerei ermöglicht es ihnen, die Realität auf eine vollkommen neue Art und Weise zu sehen und zum Ausdruck zu bringen.
Die Arbeiten der 18 Personen, die im Architekturhaus zu sehen sind, spiegeln als Innenansichten das Temperament der TeilnehmerInnen und zeigen deren Streben, dem Geheimnis der Malerei ein weiteres hinzu zu fügen. Frei von akademischen Zwängen und jenseits von Marktkalkül und Zeitgeist beschreiten sie ihren individuellen Weg, auf dem sie mit einfachem Material etwas tun, das zu etwas Schönem führt.

Zitat Giselbert Hoke:
„Es gibt Schatzgräber, es gibt Goldgräber und dann gibt es diese Menschen, die mit Besessenheit – mit Passion – anfangen zu graben, um etwas auszugraben….. Wir wissen nicht, was wir ausgraben werden, aber wir haben das Gefühl, da muss etwas sein, also graben wir.“

Werkhaus Saager
1962 erwarb Giselbert Hoke (1927-2015) Schloss Saager und revitalisierte es in den folgenden Jahren. Mitte der 1970iger Jahre errichtete er das Werkhaus neben dem Schloss mit Ateliers und Werkstätten für die Herstellung von großflächigen Emailwänden, Glasfenstern und grafischen Arbeiten.  Von besonderem Interesse für Giselbert Hoke war die Verbindung von Architektur, Raum und künstlerischer Gestaltung. Die von ihm geschaffenen Räume im Werkhaus Saager und die Außenanlagen bilden ein einzigartiges Ensemble.

Von 1974 bis 1995 unterrichtete Giselbert Hoke als Institutsleiter an der Fakultät für Architektur der TU Graz künstlerische Gestaltung. Bis 2014 setzte Hoke seine Lehrtätigkeit an Sommerakademien fort. Seine Methode vom einfachen Strich bis zum Bild hat vielen StudentInnen die Erfahrung mit Zeichnung, Farbe und Malerei nähergebracht.

Seit 2015 leiten ehemalige Assistenten von Hoke im Werkhaus Saager die Malwerkstatt.
Die Ausstellung zeigt Arbeiten der TeilnehmerInnen 2018 kuratiert von Bruno Wildbach, Robert Morianz und Erhard Schütze.

TeilnehmerInnen: Maria Beykirch, Doris Bocka, Angelika Fink, Georg Friedl, Ulrike Günther, Stefanie Hala, Sigrid Heinlein, Helga Hudin, Dora Iliova, Maria Kropf, Andrea Pernegr, Sigrid Pirker , Ernst Roth, Adelheid Schöpfer, Brigitte Siebeneichler, Renate Tönnies,  Tilman Treven, Raimund  Wulz.

Ausstellung geöffnet: 10. – 27. November 2018 im Architektur Haus Kärnten
Öffnungszeiten: Montag – Freitag, 09.00 – 18.00 Uhr, an Feiertagen geschlossen
Eintritt frei.

Termine und Rahmenprogramm:

Ausstellungseröffnung und Lesung
Freitag 09. November 2018 um 19.00 Uhr

Begrüßung: Raffaela Lackner (Leiterin Architektur Haus Kärnten)
Zur Ausstellung: Christa Binder und Bruno Wildbach
Lesung: Texte aus Arbeitsgesprächen von Giselbert Hoke  (Interpret Maximilian Achatz)

Ausstellung von Arbeiten der Malereiwerkstatt 2018  Werkhaus Saager
10.– 27. November 2018 im Architektur Haus Kärnten
Öffnungszeiten: Montag – Freitag, 09.00 – 18.00 Uhr (an Feiertagen geschlossen)
Eintritt frei.

Exkursion und Führung im Werkhaus Saager
Freitag, 16. November 2018 von 14 – 17 Uhr
Besuch der Werkstätten und des Ateliers von Giselbert Hoke.
Eigene Anreise!

ACHTUNG beschränkte TeilnehmerInnenzahl bitte um Anmeldung unter
office@architektur-kaernten.at, Tel: +43 (0) 664 1237564
https://architektur-kaernten.at/programm/kalender/werkhaus-saager-1

Spielfeld - auf den Spuren von Giselbert Hoke
Samstag 24. November 2018 von 10 – 12.00 Uhr
Workshop für Kinder von 9-12 Jahren mit Architektin Klaudia Ruck (winkler + ruck architekten)
Architektur-Spiel-Raum-Kärnten im Architektur Haus Kärnten
Unkostenbeitrag € 5,00 .-

ACHTUNG beschränkte TeilnehmerInnenzahl bitte um Anmeldung unter
office@architektur-kaernten.at, Tel: +43 (0) 664 1237564
https://architektur-kaernten.at/programm/kalender/spielfeld

Organisation und Planung Christa Binder und Raffaela Lackner

www.hoke-werkhaus.at
HOKE WERKHAUS
Saager 1 Werkhaus
9131 Grafenstein

Eine Ausstellung in Kooperation zwischen dem HOKE WERKHAUS SAAGER und dem Architektur Haus Kärnten.

Mehr zum Thema