Kärntner Landesbaupreis 2022

Ausschreibung
PRESSE PROGRAMM

Kärntens beste Bauten seit 1992 und in Zukunft

Der Kärntner Landesbaupreis erhält einen Relaunch und blickt gleichzeitig in einer neuen Publikation auf 30 Jahre ausgezeichnetes Bauen in Kärnten zurück. Das Buch ist im Architektur Haus Kärnten erhältlich. Einreichungen für 2022 sind ab sofort digital möglich.

Der Kärntner Landesbaupreis zeichnet die besten Bauten des Landes aus. Bereits seit 1992 ermittelt eine hochkarätige Jury aus internationalen Architekt:innen aus einer Vielzahl von Einreichungen die Nominierten, Ausgezeichneten und Landesbaupreisträger. Bis 2018 wurden knapp 1.000 Bauten eingereicht, 54 Landesbaupreise und 88 Anerkennungen vergeben.

Publikation zu 30 Jahren Kärntner Landesbaupreis

Zum 30-jährigen Jubiläum des Kärntner Landesbaupreises wird nun eine umfassende Publikation präsentiert, die all diese Projekte enthält und würdigt. „In Anerkennung besonderer Leistungen im Bereich der Baukultur im Raum Kärnten werden hier Bauwerke hervorgehoben, bei denen der baukünstlerische Raum, seine städtebauliche Beziehung, die Planung, die Funktion, die Verwendung zeitgemäßer Baustoffe und deren Verarbeitung, die Bau-Führung, die sinnvolle Energieverwendung, die Zuordnung zum Ortsbild und zur Landschaft sowie Fragen des Umweltschutzes und der Mobilität vorbildlich berücksichtigt sind.“ (Auszug aus der Ausschreibung)

Relaunch mit Gala und Ausstellung

2022 wird der Kärntner Landesbaupreis einem Relaunch unterzogen. Zukünftig wird er nur noch alle zwei Jahre vergeben. Die Verleihung erfolgt im Rahmen einer Gala und die ausgezeichneten Bauten touren anschließend in einer Wanderausstellung durch das Land. Das soll zu einer kontinuierlichen Anhebung der Baukultur und zu mehr öffentlichem Bewusstsein für diese beitragen.

Ausgelobt wird der Kärntner Landesbaupreis von der Abteilung für Finanzen, Beteiligungen und Immobilienmanagement, UAbt. Hochbau, im Amt der Kärntner Landesregierung vertreten durch Frau Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag.a Dr.in Gabriele SCHAUNIG-KANDUT. Organisiert und abgewickelt wird er durch das Architektur Haus Kärnten, welches sich auch für die Publikation verantwortlich zeichnet und selbige auch im Eigenverlag herausgegeben hat.

Einreichung digital

Einreichungen für den Kärntner Landesbaupreis 2022 sind bis 11. September 2022, 23:59 Uhr möglich. Bauherr:nnen, Architekt:innen und Nutzer:nnen sind berechtigt, ein oder mehrere Objekte, die den Ausschreibungskriterien entsprechen, einzureichen. Die Einreichung erfolgt zur Gänze digital. Alle erforderlichen Unterlagen sind unter folgendem Link hochzuladen: https://kaerntnerlandesbaupreis.alpha-awards.com

Zitate:
„Die gebaute Umwelt beeinflusst unser Menschsein unmittelbar und stellt ein zeitgemäßes Abbild unserer Gesellschaft dar. Um Baukultur leben bzw. erfassen zu können ist eine eingehende Auseinandersetzung mit Kunst, Architektur und Baukultur erforderlich. Dem Kärntner Landesbaupreis mit seinen prämierten Projekten kann somit aus diesem Blickwinkel ein durchaus hoher Bildungswert für uns alle zugeordnet werden.“ Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag.a Dr.in Gabriele SCHAUNIG-KANDUT

„Der Kärntner Landesbaupreis steht für Kontinuität in der Dokumentation, bildet somit langfristig die Entwicklung der Baukultur im Land ab und bietet die Möglichkeit, die aus dem Blickwinkel der Gegenwart prämierten Bauten in naher oder ferner Zukunft auf ihre verbliebenen Werte hin zu betrachten.“ DI Erich Fercher, AMT DER KÄRNTNER LANDESREGIERUNG, Abteilung 2 – Finanzen, Beteiligungen und Immobilienmanagement, Unterabteilung Hochbau

Wir wollen mit dem Relaunch des Kärntner Landesbaupreises und der Publikation einerseits seine 30-jährige Erfolgsgeschichte für Kärntens beste Bauten hervorheben und andererseits mehr Wertschätzung sowie Bewusstsein in der Öffentlichkeit für die vielfältige Baukultur in Kärnten erreichen.“ DI Raffaela Lackner, Leiterin des Architektur Haus Kärnten

Kontakt und Rückfragen:
ARCHITEKTUR HAUS KÄRNTEN
St. Veiter Ring 10
9020 Klagenfurt
Tel: +43 (0) 664 / 123 75 64
Mail: office@architektur-kaernten.at

Mehr zum Thema